Basisrente 2015
Altersvorsorge

Basisrente ab 2015 verbessert

Förderung der Basisrente ab 2015 erhöht Die seit 2005 eigeführte Basisrente – nach dem ehemaligen Wirtschaftsweisen Prof. Dr. Bert Rürup auch als Rürup-Rente bekannt – wird zum 01.01.15 verbessert. Gemäß der EU-Verordnung Nr. 952/2013 aus Brüssel, wurde die erforderliche Änderung des deutschen Steuerrechts am 19.12.14 vom Bundesrat beschlossen. Basisrenten werden zukünftig durch steuerliche Subventionen noch besser gefördert. Die steuerliche Förderung in 2015 begünstigt Beiträge bis € 22.172, die für die (> weiter lesen)

Altersvorsorge

Überschüsse sinken – Beiträge steigen

Überschüsse sinken – Beiträge steigen Seit Jahren sinken die Überschüsse bei Lebens- und Rentenversicherungen. Sinkende Zinsen und unrentable Kapitalanlagen der Versicherer sorgen dafür, dass Kunden immer weniger der dringend notwendigen Rendite mit Ihren Altersvorsorgeverträgen erzielen. Die reduzierten Überschüsse wirken aber auch direkt auf die Höhe der zu zahlenden Beiträge und ebenso auf andere wichtige Vorsorgeprodukte, wie z.B. der Berufsunfähigkeitsversicherung. In diesen Tagen erhalten immer mehr Menschen unerfreuliche Post zu Ihren (> weiter lesen)

Gesetze

Grunderwerbsteuer 2015 – NRW erhöht auf 6,5%

Grunderwerbsteuer 2015 – Griff in die Taschen der Grundbesitzer Der Kauf von Grundstücken und Wohneigentum wird in Deutschland nach dem Grunderwerbssteuergesetz (GrEStG) mit der Grunderwerbsteuer belegt. Die Grunderwerbsteuer ist eine Landessteuer und fließt somit in die Haushaltskassen der jeweiligen Bundesländer. Basis zur Berechnung der Grunderwerbsteuer ist der beurkundete Verkaufspreis im Kaufvertrag. Nordrhein-Westfalen erhöht 2015 auf 6,5% Im Jahr 2011 wurde in vielen Bundesländern die Grunderwerbsteuer von 3,5 % auf 5 (> weiter lesen)

Börse

Templeton Growth Fund – Ein Kult-Fonds wird 60

Templeton Growth Fund wird 60 – über 42.000 % Wertzuwachs Am 29.11.1954 hob John Templeton den ersten international anlegenden Investmentfonds der USA aus der Taufe, den heute legendären Templeton Growth Fund (WKN 971025). Seine Grundsätze für die Auswahl geeigneter Aktien waren einfach und solide und sie gelten bis heute. Er kaufte ausschließlich unterbewertete Titel. Templeton interessierten weder Wachstumsstorys noch Trends. Für ihn galten allein Kennzahlen wie Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) und Kurs-Buchwert-Verhältnis (> weiter lesen)

BU
Altersvorsorge

Rente und Inflation – Was bleibt übrig von der Rente ?

Rente und Inflation – Was bleibt übrig von der Rente ? Klar, heute weiß doch praktisch jedes Kind, dass private Altersvorsorge notwendig ist. Die gesetzliche Rente reicht selbst nach 40 Arbeitsjahren und mehr nicht aus, um den Lebensstandard zu halten. Bei Durchschnittsrenten von € 1.000 kann sich der Rentner nach Abzug für Miete und Nebenkosten bestenfalls gerade noch ernähren. Für mehr reicht es kaum. Doch in welchem Zusammenhang stehen Rente (> weiter lesen)

Krankenversicherung
Krankenversicherung

PKV – Beitragsanpassung 2015 Universa

PKV – Beitragsanpassung 2015 Universa Universa meldet die Beitragsanpassung (BAP) für Bestandstarife ab dem 01.01.15. Zuvor wurde bereits am 12.09.14 eine Beitragsgarantie für Neugeschäftsbeiträge fast aller Vollkosten-Tarife der Unisex-Welt mit Beginn 2015 bis zum 31.12.15 ausgesprochen. Neugeschäftsbeiträge ab 2015 – geringe BAP Die stark gefragten Vollkosten-Tarife der Universa für Angestellt, Selbständige und nicht erwerbstätige privatversicherte Personen ( z.B. uni- A 80 / uni-A 310 / uni-A 620 / uni-VE 900 (> weiter lesen)

Beitragsrückerstattung Universa 2015
Geld

Bearbeitungsgebühren für Kredite noch in 2014 zurückholen

Bearbeitungsgebühren für Kredite – es eilt ! Mit seinen Urteilen vom 28.10.14 (XI ZR 348/13 und XI ZR 17/14) hat der Bundesgerichtshof (BGH) abschließend die Unrechtmäßigkeit von Bearbeitungsgebühren für Kredite bestätigt. In der Vergangenheit hatten bereits mehrere Landesgerichte diverse Banken zur Rückzahlung von Bearbeitungsgebühren für Kredite verurteilt. Andere Banken haben diese Urteile jedoch für sich selbst nicht anerkannt. Damit ist nun Schluss. Für welche Kredite gilt das BGH-Urteil ? Bearbeitungsgebühren (> weiter lesen)

Welche Form der Altersvorsorge ist die Richtige
Geld

Strafzinsen – Jetzt wird Sparen bestraft

Geldpolitik „kurios“ – Strafzinsen für Guthaben Die Europäische Zentralbank (EZB) erhöhte im September dieses Jahres die Strafzinsen für Einlagen deutscher Banken bei der EZB auf 0,2%. Damit sollen Banken gezwungen werden, Kapital durch Darlehen in den Wirtschaftskreislauf zu führen, um die Wirtschaft anzukurbeln. Bisher parkten die Banken das Guthaben lieber gegen Zinseinnahmen bei der EZB. Mit der Skatbank (Tochter einer Volks- und Raiffeisenbank) führte erstmals eine deutsche Bank Strafzinsen für (> weiter lesen)

Onlinevergleich / Onlineabschluss

Gebäudeversicherungen ab 2015 teurer

Gebäudeversicherungen 2013 mit Rekordschäden Für Gebäudeversicherungen war das Jahr 2013 ein teures Jahr. Mit 6 Milliarden Euro wurden rund 46,7% mehr als im Vorjahr an die Versicherungsnehmer überwiesen. Zuletzt gab es 2007 ähnlich hohe Schadenszahlungen. Schäden durch Feuer und Leitungswasser verursachten bei den Gebäudeeigentümern fast die Hälfte der Gesamtschäden. Die Unwetterkatastrophen mit Sturmschäden, Hagelschäden und Hochwasser kosteten die Versicherer die andere Hälfte. Schadensvermeidung ratsam aber nicht immer möglich Schäden aufgrund (> weiter lesen)

zyklische Anleger
Börse

Zyklische Anleger verschenken Rendite

Zyklische Anleger – Antizyklische Anleger In diesem Beitrag möchten wir den Begriff der „zyklischen“ Anlage für Laien verständlich erläutern und die damit verbundenen Risiken bei prozyklischem Investment beim durchschnittlichen Privatanleger. Teilbereiche wie professionelles Anlagemanagement oder Tradingstrategien in denen prozyklisches Handeln eine Berechtigung findet, vernachlässigen wir absichtlich. Zyklisches Handeln Zyklisch (korrekt: prozyklisch) handelt ein Anleger, welcher dem allgemeinen Trend folgt. Steigt ein Wertpapier, in welches der Anleger zu investieren plant, kaufen (> weiter lesen)

Musterdepots 2015
Börse

Der DAX und Ihr Fondsdepot

Was hat die Entwicklung des DAX mit Ihrem Fondsdepot zu tun? Wenn Sie ein auf Ihre Bedürfnisse und Ihren Erwartungen zugeschnittenes Fondsdepot besitzen, welches von einem versierten Fondsberater zusammengestellt und überwacht wird … NICHTS ! Kriegsängste durch den russisch-ukrainischen Konflikt oder IS-Terror. Neu aufkeimende Befürchtungen um den Euro oder die Ausbreitung der Ebola-Seuche. Das waren im Börsengeschehen 2014 nur „Randerscheinungen“ mit indirektem Zusammenhang zu den heftigen Ausschlägen an den Weltbörsen (> weiter lesen)