FRF Musterdepots – Update 30.06.2016

Print Friendly, PDF & Email

FRF Musterdepots – Update 30.06.2016

In den letzten 3 Monate war die Finanzwelt hauptsächlich mit möglichen Auswirkungen der weiterhin massiven Unterstützungen der Notenbanken in USA und Europa beschäftigt, die mit ihren massiven Aufkäufen von Staatsanleihen die Zinsen niedrig halten und das zarte Pflänzchen Konjunktur in ihren Wirtschaftsräumen düngen wollen. Ob die Wirtschaft in China kollabiert oder nur einen Gang zurück schaltet, war ebenso Thema. Der BREXIT – das britische Referendum, ob das Königreich die EU verlassen soll oder nicht – wurde eigentlich erst wenige Tage vor dem Stichtag – 23.06.16 – ins Rampenlicht gerückt.

Die Mehrheit der Investoren vermutete den Verbleib der Briten in der EU, was die Kurse in Europa nach oben trieb. Dass es dann ganz anders kam – und auch das wie – kann als „kurios“ bezeichnet werden.

Die Auswirkungen des BREXIT an den Börsen blieben im von mir erwarteten Rahmen. Die starken Kurskorrekturen an den Tagen unmittelbar nach dem BREXIT sind bereits eine Woche nach dem Volkentscheid der Briten schon zur Hälfte ausgeglichen.

Wie im folgenden Chart zu sehen, hat sich im Verlauf der letzten 3 Wochen eigentlich gar nichts getan. Viel Lärm um nichts ! Unsere Musterdepots waren sogar noch deutliche geringer davon betroffen.

Musterdepots

Musterdepot “FRF Defensiv”

Einmal mehr beweist das Musterdepot „FRF Defensiv“ seine Stärke in Krisenzeiten. Während der letzten 15 Monate waren die internationalen Märkte von hoher Volatilität (Schwankungsbreite) geprägt. Davon war in unserem defensiven Musterdepot nur wenig zu spüren.

Wertentwicklung

Zum Vorquartal stieg das Depotvermögen leicht auf € 81.238,14. Seit Auflage des „FRF Defensiv“ liegt die Wertentwicklung bei 62,48 %. Das entspricht einer jährlichen Rendite von 3,96 % nach Kosten. Die Volatilität seit Auflage liegt mit 2,55 % deutlich unterhalb seines zulässigen Höchstwertes. Die Volatilität ist sogar – trotz der stärkeren Schwankungen in den Tagen vor und nach dem BREXIT – um 0,01% zurückgegangen.

Für das Jahr 2016 zeigt das Musterdepot bis zum Quartalsende ein Minus von 0,17 %. Der maximale Draw-Down (höchster Wertverlust einer Periode) blieb auch im abgelaufenen Quartal deutlich unter seinem Grenzwert von 10%.

Musterdepots

Depot-Bewertung

Die Risikokennziffer im „FRF Defensive“ verbleibt bei dem risikoarmen Wert von 2,2. Das Musterdepot trotzte auch im letzten Quartal den volatilen Börsen weltweit.

Wenn auch die Zinssituation in Deutschland und Europa rentenlastige Mischfonds gefährden, so gibt es noch immer kein Signal zu einem massiven Ausstieg aus Anleihen und anderen Zinspapieren. Die Manager der Mischfonds sind sich des Risikos bewusst. Wir warten daher für das Musterdepot noch immer ab, wie sich die Anleihen entwickeln.

Depotdetails – Historische Entwicklung – “FRF Defensive”

Musterdepot “FRF Flexible”

Die höhere Volatilität im „FRF Flexible“ durch den höheren Aktienanteil führt logischerweise dazu, dass Kursrückgänge an den internationalen Börsen stärker durchschlagen, als im risikoärmeren „FRF Defensiv“.

Im Vergleich zu den internationalen Indizes – welche in 2016 teilweise mit 10% und mehr im Minus liegen – ist das Minus in 2016 im „FRF Flexible“ (- 0,4 %) bemerkenswert. Das ist dem Risikomanagement der Misch- und vermögensverwaltenden Fonds im Musterdepot zu verdanken.

Wertentwicklung

Zum Quartalsende liegt das Depotvermögen bei € 151.588,48. Seit Jahresbeginn verzeichnet das Musterdepot ein Minus von 0,4 %. Angesichts der deutlichen Abschläge in den internationalen Indizes im gleichen Zeitraum, ein überaus zufriedenstellendes Ergebnis.

Die Wertentwicklung des „FRF Flexible“ liegt seit Beginn (2004) zum Quartalsende bei 203,2 %. Die jährliche Rendite beträgt aktuell 9,3 % p.a. nach Kosten. Die Volatilität verbleibt unverändert bei 6,1%. Der Grenzwert von 15% war zu keiner Zeit in Gefahr.

Musterdepots

Depot-Bewertung

Die Risikokennziffer des „FRF Flexible“ bleibt bei 2,9. Die seit dem 2. Quartal 2015 volatileren Märkte haben nicht zu einem Anstieg der Volatilität im Musterdepot geführt. Ein Hinweis auf die Qualität der gehaltenen Fonds und die gute Arbeit der jeweiligen Fondsmanager.

Das Risiko durch verstärktes Engagement in volatilere und damit chancenreichere Fonds zu erhöhen, findet nach wie vor keine Veranlassung. Sollte sich das einmal ändern und die Chancen größer als die Risiken sein, kann das Risikoniveau leicht in Richtung der 15 % Vola-Marke für den „FRF Flexible“ angezogen werden.

Depotdetails – Historische Entwicklung – “FRF Flexible”


Ihr persönliches Investmentfonds – Depot

Gern stellen wir Ihr persönliches Depot nach Ihren Wünschen, Ihrer Renditeerwartung und Ihrer Risikoneigung zusammen. Nehmen Sie einfach Kontakt  mit uns auf. Oder rufen Sie an: 0721 -830 86 980. Wir analysieren und optimieren auch Ihr bereits bestehendes Depot. 


2 Antworten zu “FRF Musterdepots – Update 30.06.2016”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Protected by WP Anti Spam