Altersvorsorge

Überschüsse sinken – Beiträge steigen

Überschüsse sinken – Beiträge steigen Seit Jahren sinken die Überschüsse bei Lebens- und Rentenversicherungen. Sinkende Zinsen und unrentable Kapitalanlagen der Versicherer sorgen dafür, dass Kunden immer weniger der dringend notwendigen Rendite mit Ihren Altersvorsorgeverträgen erzielen. Die reduzierten Überschüsse wirken aber auch direkt auf die Höhe der zu zahlenden Beiträge und ebenso auf andere wichtige Vorsorgeprodukte, wie z.B. der Berufsunfähigkeitsversicherung. In diesen Tagen erhalten immer mehr Menschen unerfreuliche Post zu Ihren (> weiter lesen)

BU
Altersvorsorge

Rente und Inflation – Was bleibt übrig von der Rente ?

Rente und Inflation – Was bleibt übrig von der Rente ? Klar, heute weiß doch praktisch jedes Kind, dass private Altersvorsorge notwendig ist. Die gesetzliche Rente reicht selbst nach 40 Arbeitsjahren und mehr nicht aus, um den Lebensstandard zu halten. Bei Durchschnittsrenten von € 1.000 kann sich der Rentner nach Abzug für Miete und Nebenkosten bestenfalls gerade noch ernähren. Für mehr reicht es kaum. Doch in welchem Zusammenhang stehen Rente (> weiter lesen)

Mütterrente
Altersvorsorge

Mütterrente – Was bringt sie wirklich ?

Mütterrente – Fluch oder Segen ? Das „Rentenversicherungsleistungsverbesserungsgesetz“ soll in diesem Monat im Bundestag verabschiedet werden. Wie wir bereits über einen Teil des Gesetzentwurfes – Rente mit 63 – berichtet haben ist auch der zweite Teil des Gesetzesvorhabens mehr als Kritisch zu hinterfragen. Die Mütterrente soll die Altersrente der Frauen verbessern, welche vor 1992 Kinder geboren und erzogen haben. Mütterrente – nicht für alle Mütter Zum 1. Juli 2014 sollen (> weiter lesen)

Rentenvorsorge mit Einmalbeitrag
Altersvorsorge

Fehler bei der Altersvorsorge

Fehler bei der Altersvorsorge – ein Interview klärt auf Vielen Menschen ist heute bewusst, wie wichtig die private Vorsorge für das Rentenalter ist. Das Vertrauen in die gesetzliche Rente ist quasi kaum noch vorhanden. Immer mehr Menschen erfahren, dass die gesetzlichen Rentenbezüge kaum die Grundversorgung übersteigen werden. Erfreulich dabei ist, dass die private Altersvorsorge für immer mehr Menschen ein wichtiges Thema ist und dafür auch Geld in die Hand genommen (> weiter lesen)

Berufsunfähigkeit
Arbeitskraft

BU-Versicherungen – zu viele falsche Verträge

BU-Versicherungen sollen die finanzielle Existenz sichern – zu viele Verträge sind unbrauchbar ! ………………………………………………………………………………….. Lesen Sie auch: “Einkommensabsicherung ist Existenzsicherung” „Berufsunfähigkeit – Gesetzliche Versorgung“ “Berufsunfähigkeit – private Vorsorge” ………………………………………………………………………………….. Regelmäßig finden wir bei neuen Kunden Absicherungen gegen Berufsunfähigkeit vor. Der Kunde ist in dem Glauben, gegen dieses Existenzrisiko ausreichend versichert zu sein. Nach einer genauen Vertragsanalyse und der Betrachtung der persönlichen Situation und der Lebensplanung stellen wir bei circa 75% (> weiter lesen)

Altersvorsorge

Zuschussrente – Das sollten Sie wissen

Die geplante Zuschussrente der Koalition gerät zunehmend unter Beschuss (siehe „Altersarmut in der Rente – Mindestrente kommt“ vom 11.08.12) Grundsätzlich ist das Ziel – Menschen, die ein ganzes Leben gearbeitet haben ein Alterseinkommen zu gewährleisten, dass auskömmlich ist – ehrenswert. Der Plan ist, Millionen von Rentnern mit einem Rentenanspruch bis zur Grundsicherung (Hartz-IV-Satz) einen Zuschuss zu gewähren der ein Alterseinkommen in Höhe von mindestens € 850,00 monatlich sicher stellt.Warum aber (> weiter lesen)

Altersvorsorge
Altersvorsorge

Altersarmut in der Rente – Mindestrente kommt

Die Regierung gibt zu: Millionen Rentner werden zukünftig zu Hartz IV-Empfängern, weil die gesetzliche Rente zur Altersarmut führt Ursula von der Leyen – Bundesarbeitsministerin (CDU) – möchte die „Zuschussrente“ für Geringverdiener schon ab 2013. Zur Bild-Zeitung sagte sie: „Ohne Zuschussrente würden wir dann jedes Jahr zigtausende Menschen nach einem Arbeitsleben voller Fleiß und Beitragszahlung direkt zum Sozialamt schicken, weil ihre Altersrente zum Leben nicht reicht“. Sie weist auf die zunehmende (> weiter lesen)