sinkende Rendite
Altersvorsorge

Sinkende Rendite – Wer hat Schuld ?

Sinkende Rendite bei Lebensversicherungen durch EZB verschuldet !? Alexander Erdland – Präsident des Gesamtverbandes der Versicherungswirtschaft (GDV) – wirft der EZB in einem Interview der Rheinischen Post vor, die Schuldenkrise zu verschärfen. „Wir kritisieren die Niedrigzinspolitik der EZB massiv. Dadurch werden neue Schuldenberg und Reformmüdigkeit in den europäischen Krisenstaaten geradezu provoziert.“ Auch die Deutschen Lebensversicherer würden unter der sinkende Rendite leiden, so Erdland weiter. „Trotzdem müssen wir uns als Branche (> weiter lesen)

garantierte Rente
Arbeitskraft

Produktbewertung – Canada Life BU

Finanzblog – Produktbewertung Die neue Canada Life BU Versicherung Canada Life steigt in das BU-Geschäft ein. Unser Fazit vorweg: Sehr gute Berufsunfähigkeitsversicherung mit Beitragsgarantie. Ein Novum in Deutschland. Offizieller Verkaufsstart der Canada Life BU Versicherung war der 19.05.2014. Schon seit Monaten warteten die BU-Experten in Deutschland auf das fertige Produkt, welches als „besonders gut“ angekündigt wurde. Wir haben uns das Produkt einmal genauer angeschaut. Produktnovum „garantierter Zahlbeitrag“ Der erste Tarif (> weiter lesen)

Volatilität
Börse

Volatilität – Risikokennzahl für Wertpapiere

Volatilität – Schwankungsbreite eines Kurses Wir möchten die Volatilität für Laien kurz und verständlich erklären. Daher haben wir auf die mathematisch-wissenschaftliche Betrachtungen und die unterschiedlichen Anwendungsbereiche der Volatilität verzichtet. Was ist Volatilität ? Die Volatilität (Vola) wird im Wertpapierbereich – z.B. Investmentfonds , Aktien, Zinsen, Rohstoffe u.a. – als Risikomaß verwendet und in einem Prozentwert ausgedrückt. Die Volatilität bezeichnet dabei die Standardabweichung des historischen Kursverlaufes um dessen Mittelwert innerhalb eines (> weiter lesen)

Onlinevergleich
Onlinevergleich / Onlineabschluss

Onlinevergleich für Versicherungen hilfreich ?

Versicherungsinformationen aus dem Web Immer mehr Menschen informieren sich vor einem Vertragsabschluss für eine Versicherung vorab im Internet. Wenn auch noch immer die meisten Menschen den Vertrgsabschluss bei einem Vermittler tätigen, erfolgt die Erstinformation häufig im Netz. So sind Antworten auf folgende Fragen im Web schnell zu finden: Wie funktioniert der gesuchte Versicherungsschutz genau ? Woraus muss geachtet werden ? Wie unterscheiden sich die Angebote in Leistung und Qualität ? (> weiter lesen)

Mütterrente
Altersvorsorge

Mütterrente – Was bringt sie wirklich ?

Mütterrente – Fluch oder Segen ? Das „Rentenversicherungsleistungsverbesserungsgesetz“ soll in diesem Monat im Bundestag verabschiedet werden. Wie wir bereits über einen Teil des Gesetzentwurfes – Rente mit 63 – berichtet haben ist auch der zweite Teil des Gesetzesvorhabens mehr als Kritisch zu hinterfragen. Die Mütterrente soll die Altersrente der Frauen verbessern, welche vor 1992 Kinder geboren und erzogen haben. Mütterrente – nicht für alle Mütter Zum 1. Juli 2014 sollen (> weiter lesen)

weniger Rente
Altersvorsorge

Weniger Rente trotz steigender Einkommen

Rentenniveau sinkt weiter – Weniger Rente trotz steigender Einkommen Die aktuellen Zahlen der Deutschen Rentenversicherung zeigen den Trend der gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland. Das Rentenniveau sinkt seit Jahrzehnten (siehe unseren Artikel „Mogelpackung Rente mit 63“), während das Durchschnittseinkommen regelmäßig steigt. Es gibt also trotz mehr Einkommen und damit höherer Rentenbeiträge weniger Rente im Alter. Rentenniveau Das Rentenniveau ist das Verhältnis einer Standardrente (Eckrente) und dem Durchschnittseinkommen der Arbeitnehmer im jeweiligen (> weiter lesen)

Rentenvorsorge mit Einmalbeitrag
Altersvorsorge

Rente mit 63 – Mogelpackung mit Folgen

Rente mit 63 Wahlgeschenk auf Kosten der Rentner und Steuerzahler ? Am 05.05.14 wird im Bundestag die Einführung der abschlagsfreien Rente mit 63 für Arbeitnehmer mit 45 Versicherungsjahren diskutiert, welche die Regierungskoalition einführen möchte. Damit sollen vor allem Arbeitnehmer in körperlich stark belastenden Berufen belohnt werden, denen es kaum möglich ist, bis zur Regelaltersrente ( 67 Jahre) ihren Beruf weiterhin auszuüben. Eine durchaus ehrenvolle Absicht, wenn sie nur realistisch wäre. (> weiter lesen)