Das A und O der Existenzgründung

Wir freuen uns, wenn Sie den Beitrag teilen!

Das A und O der Existenzgründung

ExistenzgründungFür viele Menschen steht ein erfülltes Leben in direktem Zusammenhang mit einer erfolgreichen beruflichen Karriere. Dabei sind die Themen Selbstständigkeit und Existenzgründung von zentraler Bedeutung. Wer sein eigener Chef ist, kann frei entscheiden, welche Ziele verfolgt werden und mit welchen Aktivitäten diese erreicht werden sollen. Es gilt jedoch einige wichtige Aspekte zu beachten, um bei der Existenzgründung optimal vorgehen zu können und so den Grundstein für den wirtschaftlichen Erfolg zu legen.

Tipps für eine erfolgreiche Existenzgründung

  • Zeitplanung nach Priorität

 Speziell zu Beginn einer selbstständigen Tätigkeit fühlen sich viele Menschen überfordert. So können Behördengänge und bürokratische Notwendigkeiten die Freude über die Existenzgründung trüben, wenn kein professionelles Zeitmanagement angewendet wird. Nur durch eine exakte Planung aller Teilschritte lässt sich die Existenzgründung relativ stressfrei realisieren. Dabei ist es hilfreich, sämtliche Termine in Bezug auf ihre Wichtigkeit zu kennzeichnen. Durch diese Aufteilung kann sichergestellt werden, dass die Aufgaben mit der höchsten Priorität nie zu spät erledigt werden.

  • Preis- und Kostenkalkulation

Eine umfassende Kalkulation der Finanzen ist für jeden angehenden Unternehmer unverzichtbar. Die realistische Einschätzung der Gewinnspanne sowie eine vollständige Auflistung der laufenden Kosten bilden dabei eine solide Grundlage. Wenn Büromöbel, Computer oder andere Anschaffungen anstehen, dient eine entsprechende Tabelle als Orientierung für das vorhandene Budget.

  • Geschäftskonto

Ein separates Geschäftskonto sollte unbedingt angeschafft werden. So lassen sich sämtliche geschäftliche Zahlungsvorgänge von privaten Abrechnungen trennen, wodurch auch die Steuererklärung schneller und unkomplizierter erledigt ist.

  • Buchhaltung & Steuern

Unternehmer mit wenig unterschiedlichen Geschäftsvorgängen und wenigen Ein- und Ausgangsrechnungen, könnte in der Lage sein, die Buchhaltung mit einer speziellen Buchhaltungssoftware selbst zu erledigen. Häufig können mit dieser oft günstigen Software am Jahresende auch die erforderlichen Steuererklärungen angefertigt werden. Persönlich habe ich früher gute Erfahrungen mit solchen Programmen gemacht und lange Jahre meine Buchhaltung komplett selbst erledigt. Genauere Informationen zu den Programmen für Existenzgründer finden sich zum Beispiel auf der Webseite Haufe-Lexware.

Sofern jedoch das Unternehmen bereits zu Beginn der Existenzgründung umfangreiche und komplizierte Buchungsvorgänge benötigt oder etwa eine Kapitalgesellschaft gegründet wird (z.B. GmbH), ist dringend zu empfehlen von Beginn an einen versierten Steuerberater zu verpflichten, der auch die Buchhaltung übernehmen sollte.

  • Versicherungen für Betrieb und Unternehmer

Ganz oben auf der Prioritätenliste sollte die professionelle Beratung und Planung hinsichtlich der notwendigen betrieblichen Versicherungen stehen. Auch ist häufig der individuelle Versicherungsschutz für den Selbständigen auf die veränderte Situation zu prüfen und anzupassen. Es wäre fahrlässig, alles für den Aufbau und das Tagesgeschäft des neuen Betriebes getan zu haben und durch einen nicht bedachten Versicherungsfall ohne Absicherung dazu stehen. Im schlimmsten Fall wäre der Existenzgründer pleite und mittellos.

  • Professionelle Beratung für Existenzgründer

Zusammenfassend lässt sich resümieren, dass eine gute Geschäftsidee allein nicht ausreicht, um ein eigenes Unternehmen erfolgreich etablieren zu können. Demzufolge sind unter anderem bedachte Vorgehensweisen bezüglich der Finanzen sowie stabile Persönlichkeitseigenschaften bedeutsame Aspekte für jeden Existenzgründer. Außerdem müssen verschiedene Marketing-Maßnahmen ergriffen werden, um das neue Unternehmen und seine Dienstleistungen oder Produkte bekannt zu machen. Wer über keinerleiMarketing-Erfahrung verfügt, sollte die Dienstleistungen geschulter Experten in Anspruch nehmen. So gibt es Agenturen, die sich auf die Bewerbung von neuen Firmen spezialisiert haben und somit einen wertvollen Beitrag zum Aufbau eines Kundenstamms leisten.

FRF Finanzmakler hat in den letzten 20 Jahren eine Reihe von Existenzgründern von Beginn an als Berater begleiten dürfen. Eine Aufgabe, die von großem Vertrauen geprägt ist. Zusammen mit unseren Klienten haben wir Geschäftspläne erarbeitet, Finanzpläne und Budgetplanungen erstellt, mit Banken verhandelt und unser Netzwerk aus Rechtsanwälten, Steuerberatern und Unternehmensberatern genutzt. Die Analyse und Planung der notwendigen Versicherungen nimmt dabei einen wichtigen aber nicht unbedingt einen aufwändigen Teil des Gesamtkonzeptes ein.

  • Flexibilität & Durchhaltevermögen

Jeder noch so gute Plan bringt wenig, wenn unvorhersehbare Hindernisse auftreten. Nicht rechtzeitig fertiggestellte Räumlichkeiten oder unpünktlich gelieferte Geräte können den Start in die Selbstständigkeit erschweren. In solchen Fällen ist Flexibilität gefragt. Außerdem müssen Existenzgründer Durchhaltevermögen zeigen, wenn das neue Unternehmen mit Startschwierigkeiten zu kämpfen hat. So müssen sich Gründer darüber im Klaren sein, dass zum Teil Monate oder sogar Jahre vergehen können, bis sich die Kosten und Mühen wirklich auszahlen.

Fazit

Zusammenfassend sollte erkannt werden, dass eine gute Geschäftsidee allein nicht ausreicht, um ein eigenes Unternehmen erfolgreich etablieren zu können. Demzufolge sind unter anderem bedachte Vorgehensweisen bezüglich der Finanzen sowie stabile Persönlichkeitseigenschaften bedeutsame Aspekte für jeden Existenzgründer.

Die Bereiche Finanzplanung, Versicherungsplanung, Steuern, Behörden, Marketing und Personal sollte Fachleuten übergeben werden. Perfekt wäre es, wenn der Existenzgründer einen versierten Ansprechpartner findet, der alle Planungen mit den jeweiligen Spezialisten koordiniert und zusammenfasst.

Sie planen demnächst den Schritt zur Existenzgründung ? Nehmen Sie möglichst schon vor den ersten Aktivitäten Kontakt mit uns auf. Ein erstes Orientierungsgespräch ist für Sie unverbindlich und kostenlos.

Foto: man-162604+Gerd Altmann / pixabay-com

Wir freuen uns, wenn Sie den Beitrag teilen!

Über Frank Rindermann 245 Artikel
Frank Rindermann ist seit 1991 in der Finanzdienstleistung tätig. 2001 gründete er "FRF Finanzmakler", um als unabhängiger Versicherungsmakler für seine Kunden tätig zu sein. Heute betreut er Privatpersonen, Selbständige und Gewerbe-Kunden mit ihrem gesamten Vertragsuniversum an Versicherungs- und Finanzprodukten. Seine Spezialbereiche sind die Altersvorsorge, die Absicherung von Erwerbseinkommen, die private Krankenversicherung und die Kapitalbildung mit kundenspezifischen Investment-Depots.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*