Fondssparplan für Kinder – Perfektes Weihnachtsgeschenk

Wir freuen uns, wenn Sie den Beitrag teilen!

Fondssparplan

Das perfekte Weihnachtsgeschenk: Fondssparplan für Kinder

Häufig möchten Eltern Ihren Kindern etwas auf den Weg des Lebens mitgeben. Finanzielle Unterstützung für den Führerschein zum Beispiel. Für das Studium oder die erste eigene Wohnung. Oder einfach nur ein gutes Finanzpolster, das ein wenig Sicherheit für schlechte Zeiten bietet.

Nicht immer haben Eltern dafür sofort Kapital zur Verfügung. Es könnte aber bequem über längere Zeit angespart werden. Gerade wenn die Kinder noch klein sind, ist auch für kleinere Sparbeträge ausreichend Zeit vorhanden, um am Ende ein ansehnliches Kapital angespart zu haben.

Finanzblog

Mit kleinem Fondssparplan zum stattlichen Vermögen

Fondssparpläne sind schon ab Sparraten von € 25 monatlich möglich. Ab € 50 monatliche Sparrate haben Sie die größte Auswahl an Investmentfonds zur Verfügung.

Fondssparpläne sind überaus flexibel. Die Sparraten lassen sich jederzeit in der Höhe verändern oder aussetzen. Sie können auch mit Einmalzahlungen – z.B. Geburtstagsgeld von Oma, Onkel oder Eltern – ergänzt werden.

Fondsauswahl für einen Sparplan

Die Auswahl der Fonds für den Sparplan sollte sich nach der Risikobereitschaft, den Renditeerwartungen  und – vor allem – an der geplanten Sparzeit richten. Bekanntlich bringen Aktienfonds die größten Renditen hervor. Wer in den letzten 15 Jahren auf einen Sparplan nur mit Aktienfonds gesetzt hat, kann sich über Renditen von über 6% p.a. nach Kosten freuen (Stand 09.2018); darin sind die Kursabschläge seit Jahresbeginn 2018 weltweit bereits berücksichtigt.

Wer etwas weniger Kurschwankungen in seinem Sparplandepot haben möchte, splittet seinen Sparplan z.B. in 50% Aktienfonds und 50% Mischfonds. Dadurch verringert sich das Gesamtrisiko (Schwankung) des Fondsdepots sichtbar.

Wie hängen Risiko, Rendite und Sparzeit zusammen ?

Um das höhere Risiko von Aktienfonds – im Vergleich zu Mischfonds – zu reduzieren, sollte allerdings der Zeitraum des Fondssparplan möglichst lange gewählt werden. Ab einem Zeitplan von 7 Jahren und mehr, kann der Anteil an Aktienfonds übergewichtet werden. Bei geplanten Zeiträumen von unter 7 Jahren, sollte auf risikoärmere Fonds gesetzt werden und Aktienfonds nur mit einem kleinen Anteil in den Sparplan einfließen.

Das folgende Beispiel zeigt das Ergebnis unterschiedlicher Gewichtung von Aktienfonds in einem Sparplan. Das geringere Risiko bei geringerer Gewichtung der Aktienfonds bringt im Ergebnis eine geringere Rendite p.a. und etwas geringere Kosten (Ausgabeaufschläge) im Durchschnitt mit sich.

Fondssparplan

Sollte zum geplanten Zeitpunkt das Fondsdepot des Sparplans durch Kursrückgänge an den Börsen deutlich nach unten gezogen worden sein, so zeigt sich dann wieder die optimale Flexibilität eines solchen Fondsdepots: Das Depot kann beibehalten werden. Sie warten einfach eine Weile, bis sich die Börsen – und damit die Kurse – wieder nach oben bewegt haben. Niemand zwingt sie, das Depot zu einem bestimmten Stichtag aufzulösen oder Fondsanteile zu verkaufen.

Dass gesunkene Kurse an den Börsen auch wieder nach oben gehen, zeigt die Historie. Daher kann ich Ihnen versprechen: Geduld und stetiges Sparen per Fondssparplan bildet zwangsläufig ein Vermögen.

Steuerfreibeträge der Kinder nutzen

Kinder können für einen Fondssparplan einen eigenen Sparerfreibeträge (€ 801 pro Person und Jahr) nutzen, wenn das Depot auf den Namen der Kinder eröffnet wird und bestimmte Anforderungen erfüllt. So dürfen die Eltern z.B. nicht einfach über das Depot der Kinder verfügen, als wenn es ihr eigens wäre.

Solange Kinder kein eigenes Einkommen erzielen, bleiben Erträge aus dem Kinderdepot aber nicht nur bis zum Sparerfreibetrag steuerfrei. Es dürfen auch Erträge steuerfrei vereinnahmt werden, die den üblichen Grundfreibetrag pro Kind (2019: € 9.168) plus den Sonderausgaben-Pauschbetrag  in Höhe von € 36 nicht übersteigen. Insgesamt bleiben also in 2019 bis zu € 10.005 an Erträgen ohne Steuerabzug. Für Erträge oberhalb des Sparerfreibetrags wird einfach eine Nichtveranlagungsbescheinigung beim Finanzamt eingereicht. Dadurch ist es auch nicht erforderlich, die Kapitalertragssteuern für das Kinderdepot über eine Einkommensteuererklärung für das Kind zurück zu holen, welche die Depotbank zuvor an das Finanzamt überweisen musste.

Wenn es also notwendig ist, können innerhalb der Familie mehr Erträge steuerfrei vereinnahmt werden. Um die steuerliche Anerkennung der Sparerfreibeträge für die Kinder nicht zu gefährden, sollte bei Bedarf unbedingt ein Steuerberater oder Ihr Fondsberater explizit dazu befragt werden.

Achtung – Sonderfall Studenten

Studenten verlieren den Anspruch auf Bafög, sobald Sie eigenes Vermögen über € 7.500 besitzen.

Finanzblog

Hinweis: Wir geben hier allgemein bekannte aktuelle Informationen über Steuertatbestände wieder. Eine steuerliche Beratung ist nicht beabsichtigt. Eine Haftung schließen wir diesbezüglich ausdrücklich aus. Im Zweifel beauftragen Sie unbedingt einen Steuerberater mit der Prüfung Ihrer persönlichen Situation.


Sie wünschen nähere Informationen zum Thema ? Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen können.


Wir freuen uns, wenn Sie den Beitrag teilen!

Über Frank Rindermann 256 Artikel
Frank Rindermann - Ihr Versicherungsmakler in Karlsruhe - ist seit 1991 in der Finanzdienstleistung tätig. 2001 gründete er "FRF Finanzmakler", um als unabhängiger Versicherungsmakler für seine Kunden tätig zu sein. Heute betreut er Privatpersonen, Selbständige und Gewerbe-Kunden mit ihrem gesamten Vertragsuniversum an Versicherungs- und Finanzprodukten. Seine Spezialbereiche sind die Altersvorsorge, die Absicherung von Erwerbseinkommen, die private Krankenversicherung und die Kapitalbildung mit kundenspezifischen Investmentfonds Depots.

1 Trackback / Pingback

  1. Sparplan in Investmentfonds – wann fange ich damit am besten an

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*