Pflegekosten
Gesetze

Demenz – Auswirkungen auf Versicherungen

Demenz –  Auswirkungen auf Versicherungsverträge ? Durch das aktuelle Thema der privaten Pflegeversicherung angeregt, stellte kürzlich ein Kunde eine interessante Frage über die Auswirkungen einer Demenz auf andere Versicherungsverträge. Welche Auswirkungen könnte eine Demenz z.B. in Hinblick auf Meldepflichten oder auf verursachte Schäden durch die Demenz auf Privathaftpflicht– Hausrat– oder Unfallversicherungen haben ? Welche gesetzlichen Regelungen gibt es in diesem Bereich ? Ist eine Demenz dem Versicherer zu melden ? (> weiter lesen)

Reisetrücktrittsversicherung
Altersvorsorge

Versicherungsmakler finden – Wie und wo ?

Versicherungsmakler finden – Wie finde ich den richtigen ? Irgendwann kommt der Tag, an dem man sich gern auf einen seriösen Finanz- und Versicherungsprofi verlassen würde, der kompetent und zuverlässig berät. Auch der umfangreiche und meist unsortierte Vertragsordner müsste dringend detailliert geprüft und sortiert werden. Am besten von jemanden, der unabhängig ist und der die persönliche Situation und die Bedürfnisse in den Vordergrund stellt und danach den wirklich notwendigen Versicherungsschutz (> weiter lesen)

Pflegekosten
Krankenversicherung

Pflege-Bahr – geförderte Pflegeversicherung

Pflege-Bahr – staatlich geförderte Pflegezusatzversicherung Zum 01.01.2013 wurde „Pflege-Bahr“ eingeführt; eine staatliche geförderte Pflegezusatzversicherung, die den privaten Abschluss zur Deckung der erheblichen Lücken in der gesetzlichen und privaten Pflegeversicherung mit einem direkten staatlichen Beitragszuschuss fördert.Warum der Staat nun auch in der Pflegeversicherung die private Absicherung gegen die Mehrkosten bei ambulanter oder stationärer Pflege unterstützten möchte, ist inzwischen allgemein bekannt. Die Anzahl der pflegebedürftigen Personen wird sprunghaft ansteigen. Die Pflegekosten sind (> weiter lesen)

Verbraucher
Altersvorsorge

Der zerrissene Verbraucher

Der zerrissene Verbraucher Von der Politik im Stich gelassen und ans Bein gepinkelt. In den letzten Wochen wurde in den Onlinemedien und Social-Media-Plattformen heftig, kontrovers und mit viel Herzblut über den Test von Berufsunfähigkeitsversicherungen diskutiert. Die Kritik an dem mangelhaften Test von „Finanztest“ (Juli-Ausgabe) soll hier nicht wiederholt werden. Dutzende von Maklerkollegen haben sich mehrfach – auch in ihren Blogs und Webseiten – dazu geäußert. Die Kritikpunkte und die Diskussion (> weiter lesen)

Bewertungsreserven
Krankenversicherung

Universa moniert Heil- und Kostenplan

Universa Krankenversicherung – Heil- und Kostenplan zu Unrecht moniert Prolog Regelmäßig werden wir über die tägliche Praxis im Umgang und in der Kommunikation mit Produktanbietern (hauptsächlich Versicherungen) berichten. Jeder Verbraucher sollte wissen, wie Produktanbieter arbeiten und wie die Arbeit organisatorisch, technisch und menschlich abgewickelt wird. Dabei berichten wir über den Kontakt von Versicherungsmakler zu Produktanbieter aber auch von Kunde zu Produktanbieter.Eine Versicherungsgesellschaft ist ein betriebswirtschaftlich aufgestelltes und handelndes Wirtschaftsunternehmen … (> weiter lesen)

sinkende Rendite
Krankenversicherung

PKV Tarifwechsel – Abwimmeln mit System

Umgang mit dem Tarifwechsel in der PKV – Fiese Tricks der Krankenversicherer Versicherte der privaten Krankenversicherung haben ein zunehmendes Interesse daran, den versicherten Tarif zu wechseln, weil eine Vielzahl von schlecht kalkulierten Tarifen in den letzen Jahren drastische Beitragserhöhungen zu verzeichnen hatten. Bei einem Wechsel bei der bisherigen Krankenversicherung in einen anderen Tarif, gehen die Alterungsrückstellungen nicht verloren. Gleichzeitig hat ein Tarifwechsel den Vorteil, dass keine Gesundheitsprüfung erforderlich ist, die (> weiter lesen)

Beitragsgarantie
Krankenversicherung

Deutscher Ring PKV – Beitragsgarantie bis 2015

Deutscher Ring Krankenversicherung Garantie – Keine Beitragserhöhungen bis 2015 Die Krankenversicherung Deutscher Ring veröffentlicht als erster Krankenversicherer im Markt eine Beitragsgarantie bis 2015. Sowohl Bestandsverträge als auch Neuabschlüsse im Jahr 2013 sollen danach keine Beitragsanpassungen erfahren, heißt es in der Meldung, die wir heute erhalten haben.Eine kleine Einschränkung konnten wir jedoch in der Beitragsgarantie finden. So heißt es in der Meldung „…eine Beitragsgarantie für fast alle Tarife ausgesprochen werden…“.  Für (> weiter lesen)

Krankenversicherung

Urlaub – Reiseversicherungen online

Reiseversicherungen online Urlaub kostet Geld – Urlaubskosten schützen, nur wenig Ob das Wetter hierzulande mitspielt oder nicht. Bald beginn die Urlaubszeit. Viele möchten sich von dem langen Winter in sonnigen Gefilden erholen und neue Kraft tanken. Für Ihre schöne Urlaubsreise investieren Sie einen beträchtlichen Teil Ihres Jahresbudgets. Immer wieder passiert es, dass Sie die Reise stornieren müssen. Reiseversicherungen online abzuschließen ist einfach, schnell und günstig zu erledigen. Reiserücktritt – Reiseabbruch Eine (> weiter lesen)

Existenzgründung
Altersvorsorge

Versicherungen für Auszubildende

Die wichtigsten Versicherungen für Auszubildende Jedes Jahr vor Beginn der Berufsausbildung fragen sich zukünftige Auszubildende und Eltern,  welche gesetzlichen Versorgungen für die jungen Menschen eigentlich vorhanden und welche privaten Absicherungen wichtig sind. Schauen wir uns die grundlegenden finanziellen Risiken junger Menschen an und welche staatlichen Versorgungen und privaten Absicherungsmöglichkeiten es für diese Risiken gibt: Risiko: Haftpflicht Nach § 823 BGB haftet jeder für Schäden, die er schuldhaft einem Dritten zufügt. (> weiter lesen)

Pflegekosten
Gesetze

Pflegekosten – Tochter zahlt für die Mutter

Pflegekosten – Tochter muss sich an Pflegekosten für die Mutter beteiligen In einem Urteil vom Oberlandesgericht Hamm (AZ . II-8-UF 14/12 – 21.11.12) wurde eine Tochter verurteilt, sich an den Pflegekosten für die Unterbringung Ihrer Mutter zu beteiligen.Die Tochter konnte nicht nachweisen, dass Sie nicht zum gesetzlichen Unterhalt der Mutter beitragen kann. Sie wollte für die Mutter keine Pflegekosten übernehmen. Das Gericht bemängelte die fehlenden Nachweise von Einkommen aus Erwerbstätigkeit (> weiter lesen)