sinkende Rendite
Krankenversicherung

PKV Tarifwechselrecht – Versicherungen mauern

Umgang mit dem Tarifwechselrecht in der PKV – Universa Krankenversicherung Am 22.11.12 haben wir über hohe Beitragsanpassungen im Tarif VE 1300H der Universa Krankenversicherung in den letzten Jahren berichtet.Hier können Sie diesen Artikel noch einmal lesen: „Beitragsanpassungen im VE 1300H der Universa“ In der Branche ist bekannt, dass Krankenversicherungen das Tarifwechselrecht nach § 204 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) mit großen Anstrengungen zu vermeiden suchen. Auch wir haben in der Vergangenheit einige Kunden (> weiter lesen)

Auslandsreisekrankenversicherung
Krankenversicherung

Beitragsanpassungen im „VE1300H“ der Universa

Hohe Beitragsanpassungen im Tarif VE 1300H der Universa Krankenversicherung Als älteste deutsche Krankenversicherung ist die Universa seit 1843 auf dem Krankenversicherungsmarkt aktiv. Heute betreut der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (a.G.) knapp eine ½ Million Versichert.Die Universa hat es bislang verstanden, auf „Schnäppchentarife“ – die nur den Zweck haben, schnell viele Verträge zu erhalten und durch den Verzicht auf wesentliche Kernleistungen für eine private Krankenversicherung sehr „günstig“ erscheinen – zu verzichten. Paralleltarife (> weiter lesen)

Fondsdepotbank
Altersvorsorge

Unisex – Falle

Unisex – So „tricksen“ und „täuschen“ Versicherer Männer erhalten bei einem Abschluss einer neuen Rentenversicherung oder einer Berufsunfähigkeitsversicherung  vor dem 21.12.12 Tarife aus der alten Bisex-Welt, was zu einem recht lukrativen Beitragsvorteil führt. Die neuen Unisextarife werden ab dem 21.12.12 für Männer durch das „Unisex-Gesetz“ nämlich teurer. Wer also seinen Versicherungsschutz noch komplettieren muss, dem ist angeraten, rechtzeitig zu reagieren.Aber ganz so einfach ist es dann doch leider auch nicht. (> weiter lesen)

Altersvorsorge

Vertreter oder Makler ?

Versicherungs-Vertreter oder Versicherungs-Makler  Kennen Sie die Unterschiede ? Immer wieder kommt es vor, dass Sie sich mit dem ungeliebten Thema Versicherungen auseinandersetzen müssen. Meist geht es darum, den Vertragsbestand im Versicherungsordner wieder einmal auf Aktualität und Sinnhaftigkeit zu prüfen oder heraus zu finden, ob nicht doch noch etwas wichtiges fehlt. Ist die Einkommensabsicherung gegen Berufsunfähigkeit und Unfall-Invalidität wirklich ausreichend ? Muss nicht doch noch etwas für die Altersvorsorge getan werden (> weiter lesen)

Altersvorsorge

Unisex – Der Stichtag rückt näher

Unisex – Der Stichtag rückt näher Männer und Frauen haben nur noch ein paar Wochen Zeit, in der alten Bisex-Tarifwelt viel Geld zu sparen. Die folgende Grafik vom „1A Verbraucherportal“ zeigt deutlich, wer in welchen Sparten von den kommenden Unisex- Tarifen betroffen sein wird und rechtzeitig vor dem Stichtag reagieren sollte. Lesen Sie auch “Unisex – Neue Versicherungstarife” Lesen Sie auch „Unisex – und es eilt doch !„ Lesen Sie (> weiter lesen)

Pflegekosten
Gesetze

Pflegekosten – Kinder zahlen für ihre Eltern

Pflegekosten    –   Kinder haften für Ihre Eltern  Mit welchen Kosten müssen Angehörige von pflegebedürftigen Menschen rechnen ?Für den Bereich der Pflegeversicherung gilt der Satz „Eltern haften für Ihre Kinder“ auch umgekehrt. Dabei wird die Umkehrung „Kinder haften für Ihre Eltern“ in der Pflegeversicherung der Regelfall sein.Im Folgenden klären wir anhand eines Beispiels über das finanzielle Risiko der Kinder auf, dass diese im Falle einer Pflegebedürftigkeit eines Elternteils tragen. Grundlage für (> weiter lesen)

Fondsdepotbank
Altersvorsorge

Unisex – und es eilt doch !

Unisex – finanzielle Auswirkungen der Änderungen ab 21.12.12 Wir haben nachgerechnet. In einigen Versicherungsarten wirken sich die vom Europäischen Gerichtshof geforderten Neukalkulationen drastisch aus. (siehe „Unisex – Neue Versicherungstarife“ vom 28.08.12) Veränderungen bei Männern Pflegeversicherungen Alter Beitragsveränderungen bis 30 Jahre ca. + 70% über 30 Jahre ca. + 56% Im Bereicht der privaten Pflegekostenvorsorge trifft es die Männer besonders hart. Bei den Neukalkulationen werden wahrscheinlich nicht nur die geschlechtsspezifischen Merkmale (> weiter lesen)

Fondsdepotbank
Altersvorsorge

Unisex – Neue Versicherungstarife

Unisex – Versicherungsbeiträge ohne Geschlechtsunterscheidung Ab 21.12.12 gilt in Deutschland für neu abgeschlossenen Versicherungen, dass das Geschlecht nicht mehr in die Kalkulation des Versicherungsbeitrags einfließen darf. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden (AZ C-236/09).Diese Bestimmung wird dazu führen, dass sich die Versicherungsprämien in vielen Versicherungsarten  deutlich  verändern werden. Überall dort, wo sich die längere Lebenserwartung – und gesundheitsbewussteres Handeln – der Frauen (laut Statistik) bisher durch einen teureren Beitrag für (> weiter lesen)

Pflegekosten
Pflegeversicherung

Pflegeversicherung – neues Gesetz ab 2013

Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) Am 29.06.12 wurde im Bundestag das Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) verabschiedet. Damit bekommen ½ Million an Demenz erkrankte Menschen ab 2013 mehr Leistungen aus der sozialen Pflegeversicherung.Finanziert wird dieses durch die Anhebung des Beitragssatzes, der von 1,95 auf 2,05 Prozent (2,3 Prozent für Kinderlose) angehoben wird. Dadurch fließen – nach Meinung des Bundesgesundheitsministers – ca. 1,1 Milliarden Euro pro Jahr zusätzlich in die soziale Pflegeversicherung. Weiterhin sollen ab 2013 private (> weiter lesen)

PKV
Krankenversicherung

Private Krankenversicherung stark nachgefragt

Die Zahl der Wechselwilligen in die private Krankenversicherung nimmt zu  Im Jahr 2011 haben über 76.000 Menschen die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) verlassen und sind in die private Krankenversicherung (PKV) gewechselt.Wenn auch die PKV in den letzten Jahren mit den Kostensteigerungen in der Medizin zu kämpfen hatte und diese Kosten durch Beitragssteigerungen jedes Jahr an die Versicherten weiter geben werden, so hat das diese Menschen nicht abgeschreckt. Das sollte ein Grund (> weiter lesen)