Wir freuen uns, wenn Sie den Beitrag teilen!


„Versicherungssumme“

  • Die Mindestversicherungssumme beträgt € 10.000.
  • Maximale Versicherungssumme € 300.000.

„Gesundheitsprüfung (online)“

  • direkte Beantwortung der Gesundheitsfragen über das Antragstool des Versicherers
  • sofortiges Ergebnis (Annahme, Risikozuschlag oder Ablehnung)
  • ohne Arztanfragen, ohne Fragebögen, ohne Formulare in Papierform
  • bis € 50.000 – nur 2 Gesundheitsfragen
  • € 50.001 bis € 300.000 – normaler Fragenumfang

Das Antragssystem des Versicherers führt Sie einfach und verständlich durch den Antragsprozess und die Gesundheitsprüfung.

„Eintrittsalter“ 

  • ab 18 Jahre bis einschließlich 70 Jahre.

Das Eintrittsalter wird berechnet:   Beginnjahr  ./.  Geburtsjahr

„Maximales Endalter“ 

  • bis zum 80. Lebensjahr.

Die Versicherungsdauer kann – in Abhängigkeit der maximalen Versicherungsdauer (siehe unten) – bis zu Ihrem 80. Lebensjahr gewählt werden.

„Maximale Versicherungsdauer“

  • 30 Jahre – bei konstanter Beitragszahlung (siehe Erläuterungen unten)
  • 62 Jahre – bei technisch einjähriger Kalkulation (siehe Erläuterungen unten)

„Varianten der Beitragskalkulation“

  • konstanter Beitrag (konventionelle Kalkulation)
  • technisch einjährige Kalkulation

konstanter Beitrag:

Fast sämtliche Lebensversicherungen sind mit einer durchschnittlichen Prämie über die gesamte gewählte Laufzeit des Vertrages berechnet. Dieses hat zur Folge, dass Sie zu Beginn des Vertrages mehr Prämie zahlen, als es Ihrem Alter entspricht. Gegen Ende der Vertragslaufzeit bezahlen Sie dann weniger, als es Ihrem Alter dann entspricht.

technisch einjährige Kalkulation:

Bei dieser noch seltenen Tarifvariante werden die Prämien jedes Jahr nach Ihrem dann gültigen Alter neu berechnet. Sie bezahlen während der Vertragslaufzeit demnach zu jeder Zeit die exakte Risikoprämie. Erst gegen Ende der fixierten Vertragslaufzeit werden die Prämien im direkten Vergleich höher.

„Varianten im Verlauf der Versicherungssummen“

Aus folgenden Varianten können Sie Ihre Versicherungssumme wählen:

  • konstante Versicherungssumme

Die Versicherungssumme bleibt über die gesamte Versicherungsdauer gleich.

Diese Variante empfiehlt sich, wenn Sie über die gesamte Versicherungsdauer eine gleichbleibende Todesfallsumme benötigen; z.B. für die Versorgung von Angehörigen oder zur Absicherung einer gleichbleibenden Darlehensverpflichtung.

  • linear fallende Versicherungssumme

Die Versicherungssumme fällt jährlich um einen gleichbleibenden Betrag, der sich durch Teilung der Anfangsversicherungssumme durch die Vertragslaufzeit ergibt.

Diese Variante wird selten benötigt. Sie empfiehlt sich, wenn Sie über die Versicherungsdauer relativ exakt Ihren (geringer werdenden) Todesfallschutz planen können.

  • annuitätisch fallende Versicherungssumme

Die Versicherungssumme fällt progressiv. Die Versicherungssumme nimmt jährlich um einen steigenden Betrag ab.

Diese Variante empfiehlt sich, zur Absicherung einer Hypothek. Bei einer Hypothek, den Sie laufend tilgen, fällt die Kreditschuld im Lauf der Zeit nicht linear sondern „annuitätisch“, da der Anteil der Zinsen an Ihrer Kreditrate anfänglich höher ist und mit der Zeit abnimmt. Im Idealfall deckt sich der Verlauf der Kreditrestschuld exakt mit dem Verlauf der Versicherungssumme. Dadurch wird eine Unterdeckung während der Darlehenszeit vermieden.

„Beitragsgarantie“ 

  • Bruttobeitrag

Der Beitrag ist nicht von Kapitalerträgen abhängig und kann nur bei erhöhter Sterblichkeit angepasst werden.

Der Tarif ist auf Bruttobasis kalkuliert. Im Gegensatz zu vielen Tarifen von Mitbewerbern – die kalkulierte (aber nicht garantierte !) Gewinnanteile von den Bruttobeiträgen abziehen, so dass Sie nur den so genannten „Nettobeitrag“ zahlen – spielen hier Gewinnanteile keine Rolle. Gleichgültig, ob der Versicherer Gewinne erzielt oder nicht, zahlen Sie immer den im Vertrag genannten „Bruttobeitrag“. Nur im Ausnahmefall, dass ein unabhängiger Sachverständiger eine höhere (als zuvor angenommene) Sterblichkeit bestätigt, kann eine Beitragsanpassung vorgenommen werden. Das berechtigt jeden Versicherungsnehmer dann aber auch zu einer Kündigung des Vertrages.

Risikolebensversicherung Onlineabschluss


Wir freuen uns, wenn Sie den Beitrag teilen!