Gesetze

Gesundheitsdaten bei Risikovorprüfung – Teil 2

Risikovorprüfung – Nutzen von Gesundheitsdaten durch Krankenversicherer Im 1. Teil unserer 2-teiligen Serie über die „Speicherung von Gesundheitsdaten bei Risikovorprüfungen“, haben wir das Prozedere einer üblichen Risikovorprüfung beschrieben. Ursächlich war ein konkreter Fall eines Kunden, für den wir eine Risikovorprüfung zu einer Krankenversicherung beim Deutschen Ring durchgeführt haben. Hier wurden alte Gesundheitsdaten vom Deutschen Ring für eine aktuelle Risikovorprüfung genutzt. Wir haben unsere Einschätzung der Situation detailliert argumentiert, dass der (> weiter lesen)

Datenschutz
Gesetze

Gesundheitsdaten bei Risikovorprüfungen – Teil 1

Speicherung von Gesundheitsdaten bei Risikovorprüfungen Immer wenn ein Versicherungsmakler in einer Beratung zur privaten Krankenversicherung (PKV) feststellt, dass der Kunde eine ernsthafte Vorerkrankung hatte, wird er vor einer offiziellen Antragstellung eine sogenannte Risikovorprüfung durchführen lassen. Damit wird festgestellt, ob und zu welchen Erschwernissen (z.B. Risikozuschlag oder Ausschluss) ein Antrag angenommen werden würde. Im täglichen Beratungsprozess werden dabei aber zu häufig wichtige Fragestellungen vergessen, die umfangreiche Folgen haben können. In einer (> weiter lesen)