Welche Form der Altersvorsorge ist die Richtige
Geld

Strafzinsen – Jetzt wird Sparen bestraft

Geldpolitik „kurios“ – Strafzinsen für Guthaben Die Europäische Zentralbank (EZB) erhöhte im September dieses Jahres die Strafzinsen für Einlagen deutscher Banken bei der EZB auf 0,2%. Damit sollen Banken gezwungen werden, Kapital durch Darlehen in den Wirtschaftskreislauf zu führen, um die Wirtschaft anzukurbeln. Bisher parkten die Banken das Guthaben lieber gegen Zinseinnahmen bei der EZB. Mit der Skatbank (Tochter einer Volks- und Raiffeisenbank) führte erstmals eine deutsche Bank Strafzinsen für (> weiter lesen)