Altersvorsorge

Überschussbeteiligung sinkt – Verträge teurer

Kunden spüren die Senkung der Überschussbeteiligung schon heute Durch die andauernde Niedrigzinsphase und den hohen Anteilen an eben solchen Zinspapieren in den Kapitalanlagen der Versicherer, sinkt die Überschussbeteiligung für Lebens- und Rentenversicherungen Jahr für Jahr. Dieses hat direkte Auswirkungen auf das Endergebnis eines Vertrages. Bei Verträgen zur Altersvorsorge ergibt sich am Ende der Vertragslaufzeit eine relativ niedrige Beitragsrendite. Der „Gesamtgewinn“ der Verträge wird also immer geringer.Über den Kapitalschwund klassischer Altersvorsorgeprodukte (> weiter lesen)