Gründe für einen Versicherungsmakler
Altersvorsorge

10 Gründe für einen Versicherungsmakler

10 Gründe für einen Versicherungsmakler Es geht Ihnen wie vielen Menschen, die im Laufe der Zeit einen mehr oder weniger dicken Ordner mit Versicherungs- und Finanzunterlagen im Regal stehen haben ? Nicht selten fragen Sie sich, ob Sie und Ihre Familie wirklich sinnvoll abgesichert sind  ? Regelmäßig fragen Sie sich, ob Ihre Entscheidungen bis heute immer korrekt waren ? Sie möchten endlich Klarheit über Ihrer Verträge haben ? Welche Gründe (> weiter lesen)

Pflegeversicherung 2015
Gesetze

Pflegeversicherung 2015 – Pflegestärkungsgesetz

Pflegeversicherung 2015 – Die nächste Reform Allein im Jahr 2013 gab es circa 90.000 neue Pflegefälle. Die Statistik weist per Ende 2013 somit rund 3,63 Millionen pflegebedürftige Menschen in Deutschland aus. Die Hochrechnungen für die nächsten Jahrzehnte liegen vor, werden jedoch aller Wahrscheinlichkeit nach laufend nach oben zu korrigieren sein. Schon heute sind mehr als 80% aller Pflegebedürftigen über 65 Jahre alt. Mehr als ein Drittel sogar älter als 85 (> weiter lesen)

Gesetze

BGH Urteil Pflegekosten – Eigenheim der Kinder

BGH Urteil zu Pflegekosten Unterhaltpflicht durch Kinder ohne Verwertung des Eigenheims In unserem Beitrag „Pflegekosten – Kinder haften für Ihre Eltern“ haben wir auf die Unterhaltsverpflichtung von Kindern für Pflegekosten der Eltern gem. §1601 BGB hingewiesen. Wie die Höhe eines Unterhaltsanspruchs für die Pflegekosten der Eltern für deren Kinder berechnet wird, ist dort ebenfalls an einem Beispiel zu finden.Für die vom Sozialamt übernommenen Pflegekosten, die der Pflegebedürftige nicht aus eigenen (> weiter lesen)

Pflegekosten
Pflegeversicherung

Welche Pflegeversicherung ist richtig ?

Welche Pflegeversicherung ist richtig ? Das rasant steigende Kostenrisiko im Pflegefall ist in aller Munde. Sämtliche Medien scheinen die demografische Entwicklung der deutschen Bevölkerung hinsichtlich der zu erwartenden Pflegefälle und das damit verbundene Kostenrisiko aufgegriffen zu haben. Allmählich kommt die Gewissheit in der Bevölkerung an, dass es im Pflegefall  um die Frage geht, wer bezahlt die Kosten für eine menschenwürdige Pflege. Und eine Frage erreicht uns immer häufiger: Welche Pflegeversicherung (> weiter lesen)

Pflegekosten
Pflegeversicherung

Pflegekosten – Risiko wird unterschätzt

Pflegekosten – Risiko wird unterschätzt Es gehört zu unserem Beratungsstandard, bei einem Maklermandat alle Kostenrisiken unseres Mandanten zu prüfen, darüber zu informieren und Lösungen aufzuzeigen. Auch das Risiko der Pflegekosten gehört dazu. In einem Beratungsgespräch eines Neukunden ging es – unter anderem – um die Frage, wie denn von unserem Mandanten das Kostenrisiko im Fall einer Pflegebedürftigkeit eingeschätzt wird. Ein Risiko für sich sehe er nicht, war die exakte Antwort (> weiter lesen)

Pflegekosten
Gesetze

Pflegekosten – Tochter zahlt für die Mutter

Pflegekosten – Tochter muss sich an Pflegekosten für die Mutter beteiligen In einem Urteil vom Oberlandesgericht Hamm (AZ . II-8-UF 14/12 – 21.11.12) wurde eine Tochter verurteilt, sich an den Pflegekosten für die Unterbringung Ihrer Mutter zu beteiligen.Die Tochter konnte nicht nachweisen, dass Sie nicht zum gesetzlichen Unterhalt der Mutter beitragen kann. Sie wollte für die Mutter keine Pflegekosten übernehmen. Das Gericht bemängelte die fehlenden Nachweise von Einkommen aus Erwerbstätigkeit (> weiter lesen)

Pflegekosten
Gesetze

Pflegekosten – Kinder zahlen für ihre Eltern

Pflegekosten    –   Kinder haften für Ihre Eltern  Mit welchen Kosten müssen Angehörige von pflegebedürftigen Menschen rechnen ?Für den Bereich der Pflegeversicherung gilt der Satz „Eltern haften für Ihre Kinder“ auch umgekehrt. Dabei wird die Umkehrung „Kinder haften für Ihre Eltern“ in der Pflegeversicherung der Regelfall sein.Im Folgenden klären wir anhand eines Beispiels über das finanzielle Risiko der Kinder auf, dass diese im Falle einer Pflegebedürftigkeit eines Elternteils tragen. Grundlage für (> weiter lesen)

Pflegekosten
Pflegeversicherung

Pflegeversicherung – neues Gesetz ab 2013

Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) Am 29.06.12 wurde im Bundestag das Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) verabschiedet. Damit bekommen ½ Million an Demenz erkrankte Menschen ab 2013 mehr Leistungen aus der sozialen Pflegeversicherung.Finanziert wird dieses durch die Anhebung des Beitragssatzes, der von 1,95 auf 2,05 Prozent (2,3 Prozent für Kinderlose) angehoben wird. Dadurch fließen – nach Meinung des Bundesgesundheitsministers – ca. 1,1 Milliarden Euro pro Jahr zusätzlich in die soziale Pflegeversicherung. Weiterhin sollen ab 2013 private (> weiter lesen)