Gründe für einen Versicherungsmakler
Altersvorsorge

10 Gründe für einen Versicherungsmakler

10 Gründe für einen Versicherungsmakler Es geht Ihnen wie vielen Menschen, die im Laufe der Zeit einen mehr oder weniger dicken Ordner mit Versicherungs- und Finanzunterlagen im Regal stehen haben ? Nicht selten fragen Sie sich, ob Sie und Ihre Familie wirklich sinnvoll abgesichert sind  ? Regelmäßig fragen Sie sich, ob Ihre Entscheidungen bis heute immer korrekt waren ? Sie möchten endlich Klarheit über Ihrer Verträge haben ? Welche Gründe (> weiter lesen)

Altersvorsorge

Überschüsse sinken – Beiträge steigen

Überschüsse sinken – Beiträge steigen Seit Jahren sinken die Überschüsse bei Lebens- und Rentenversicherungen. Sinkende Zinsen und unrentable Kapitalanlagen der Versicherer sorgen dafür, dass Kunden immer weniger der dringend notwendigen Rendite mit Ihren Altersvorsorgeverträgen erzielen. Die reduzierten Überschüsse wirken aber auch direkt auf die Höhe der zu zahlenden Beiträge und ebenso auf andere wichtige Vorsorgeprodukte, wie z.B. der Berufsunfähigkeitsversicherung. In diesen Tagen erhalten immer mehr Menschen unerfreuliche Post zu Ihren (> weiter lesen)

Rentenvorsorge mit Einmalbeitrag
Altersvorsorge

Rente mit 63 – Mogelpackung mit Folgen

Rente mit 63 Wahlgeschenk auf Kosten der Rentner und Steuerzahler ? Am 05.05.14 wird im Bundestag die Einführung der abschlagsfreien Rente mit 63 für Arbeitnehmer mit 45 Versicherungsjahren diskutiert, welche die Regierungskoalition einführen möchte. Damit sollen vor allem Arbeitnehmer in körperlich stark belastenden Berufen belohnt werden, denen es kaum möglich ist, bis zur Regelaltersrente ( 67 Jahre) ihren Beruf weiterhin auszuüben. Eine durchaus ehrenvolle Absicht, wenn sie nur realistisch wäre. (> weiter lesen)

Bewertungsreserven
Altersvorsorge

Überschussbeteiligung 2014 nochmal reduziert

Überschussbeteiligung 2014 für klassische Produkte weiter rückläufig Die Überschussbeteiligung 2014 von 65 Lebensversicherungen, deren Überschussdeklarationen  für 2014 bis Ende des Vorjahres ausgewertet werden konnten, sinkt auf durchschnittlich 3,39 %. In 2013 lag die Überschussbeteiligung noch bei  3,6 % im Schnitt. Damit sinken die Renditen für die Kunden solcher Policen von Jahr zu Jahr weiter.Die Renditeunterschiede werden indes immer größer. Die höchsten Werte für 2014 zeigen Heidelberger (4,0%), Ideal (4,0 %) (> weiter lesen)

Altersvorsorge

Überschussbeteiligung sinkt – Verträge teurer

Kunden spüren die Senkung der Überschussbeteiligung schon heute Durch die andauernde Niedrigzinsphase und den hohen Anteilen an eben solchen Zinspapieren in den Kapitalanlagen der Versicherer, sinkt die Überschussbeteiligung für Lebens- und Rentenversicherungen Jahr für Jahr. Dieses hat direkte Auswirkungen auf das Endergebnis eines Vertrages. Bei Verträgen zur Altersvorsorge ergibt sich am Ende der Vertragslaufzeit eine relativ niedrige Beitragsrendite. Der „Gesamtgewinn“ der Verträge wird also immer geringer.Über den Kapitalschwund klassischer Altersvorsorgeprodukte (> weiter lesen)

kostenloser BU-Check
Altersvorsorge

Riesterrente – verschenken Sie keine Zulagen

Riesterrente – Checkliste Riesterzulagen So verschenken Sie keine Riesterförderung mehr ! Weil jährlich große Summen an Riesterförderung bei der Riesterrente verschenkt werden, haben wir in unserem Artikel „1,5 Milliarden Euro Riesterförderung verschenkt“ versprochen, eine Checkliste zu erstellen, die das zukünftig verhindern helfen soll. Nun lösen wir das Versprechen ein.Jedes Jahr verschenken Sparer bei Ihrer Riesterrrente viel Geld durch die fehlende Kontrolle der gewährten Zulagen für Ihre Riester-Verträge. Oder Sie verstehen (> weiter lesen)

Existenzgründung
Altersvorsorge

Versicherungen für Auszubildende

Die wichtigsten Versicherungen für Auszubildende Jedes Jahr vor Beginn der Berufsausbildung fragen sich zukünftige Auszubildende und Eltern,  welche gesetzlichen Versorgungen für die jungen Menschen eigentlich vorhanden und welche privaten Absicherungen wichtig sind. Schauen wir uns die grundlegenden finanziellen Risiken junger Menschen an und welche staatlichen Versorgungen und privaten Absicherungsmöglichkeiten es für diese Risiken gibt: Risiko: Haftpflicht Nach § 823 BGB haftet jeder für Schäden, die er schuldhaft einem Dritten zufügt. (> weiter lesen)

Altersvorsorge

Die richtigen Bausteine zur Altersvorsorge

Die richtigen Bausteine zur Altersvorsorge und wie funktioniert Ruhestandsplanung ? Ein Neukunde veranlasst den Autor, einen wertvollen Auszug aus dem umfangreichen und detaillierten „Wegweiser Altersvorsorge – Das Wichtigste über die gesetzliche und private Altersversorgung“ aufzugreifen. Der Kunde wünscht Beratung und Planung seiner Altersvorsorge. Er hatte von der „Ruhestandsplanung“ durch FRF Finanzmakler von einem anderen Kunden gehört. Im Vorbereitungsgespräch richtet er unvermittelt folgende Fragen an mich: „Herr Rindermann, ich habe inzwischen (> weiter lesen)

Rentenfaktor
Altersvorsorge

Garantierter Rentenfaktor – Teil 2

Fondsgebundene Rentenversicherungen und der Rentenfaktor – Spielchen mit dem Tod Ein Artikel in zwei Teilen – Heute – 2. Teil: Hier finden Sie den 1. Teil vom 20.11.12 > Rentenfaktor – Spielchen mit dem Tod Fallstricke und Tricks mit Rentenfaktoren Warum sind garantierte Rentenfaktoren in den Angeboten so unterschiedlich hoch ?  Mit dem garantierten Rentenfaktor sprechen die Versicherer eine Mindesthöhe verbindlich aus. Da diese Höhe zum Rentenbeginn gesetzlich garantiert ist, (> weiter lesen)